Das Gnumpf-Projekt wird unterstützt durch

Gnumpf-Projekt

Der MFV-Schwarme hat ein Gnumpf-Projekt ins Leben gerufen. Über den Fortschritt des Projektes könnt ihr euch hier informieren.

Am Sonntag den 30. Oktober 2016 hat Thomas den Rohbau dann weiter geführt. Als Erstes wurde die Tragfläche beplankt.

Die Aufleimer werden zurecht geschnitten
Die Aufleimer werden zurecht geschnitten
Die Tragfläche wird beplankt
Die Tragfläche wird beplankt

Danach ging es an den Rumpf:

Die Tragflächenbefestigungen werden eingeklebt
Die Tragflächenbefestigungen werden eingeklebt
Einkleben des Bowdenzugs
Einkleben des Bowdenzugs

Auch die ersten Motorisierungen werden zurecht gelegt. Sowohl für Verbrenner als auch für Elektromotor soll ein Vorschlag erarbeitet werden.

Motorvarianten
Motorvarianten

Inzwischen hat sich das Gnumpf-Projekt im Verein herumgesprochen. Beim gestrigen Abfliegen was es das Gespächethema Nummer eins. Einige Mitglieder haben schon ihr Interesse an einen eigenen Gnumpf bekundet. Und so läßt sich vermuten, dass im Frühjahr einige Gnümpfe zum Erstflug bereit stehen.

Am 09.10.16 haben wir, Thomas und Lars, uns bei Axel zum Basteln eines ersten Vorseriengnumpfes getroffen.

Axel hat uns nicht nur sein Equipment zur Herstellung der Frästeile, sondern auch Materialien und vor allen Dingen sein Know How zur Verfügung gestellt. Wir haben gelernt, wie wir am besten bei der Herstellung vorgehen und es unseren Jugendlichen beim Basteln möglichst einfach machen können.

Rumpfverstärkungsteile
Rumpfverstärkungsteile
Eines dieser Hilfsmittel ist die von Axel angefertigte Flächenhelling. Hiermit können wir schnell und einfach die Flügelteile aufreihen und verkleben.
Tragflächenhelling

Tragflächenhelling

Thomas beim bau der ersten Vorserientragfläche
Thomas beim bau der ersten Vorserientragfläche
Axel baut den ersten Rumpf
Axel baut den ersten Rumpf
Dabei haben wir auch gemerkt, dass wir zur Betreuung bei der Herstellung unbedingt Hilfe benötigen, diverse Kollegen haben ihre Hilfe auch schon angeboten! Weitere Hilfe ist jederzeit willkommen. Wir würden uns freuen, wenn sich hierbei auch Partenschaften bilden.

Nachdem die Idee mit den Jugendlichen zusammen einen Gnumpf zu bauen, viel Zuspruch erhalten hat. War die nächste Frage, die Umsetzung diese Projektes.

Schnell bildete sich ein Kernteam, dass dieses Projekt voran treibt. Thomas, Lars und Axel kümmerten sich um die Vorbereitungen. Als erstes wurden die verschiedenen Versionen des Gnumpfs gesichtet. Nach einigen Überlegungen fiel die Entscheidung auf den Gnumpf X.

Nachdem Thomas und Lars einige Gnumpf Baupläne aus dem Internet geladen hatten, machte sich Axel daran, daraus eine Fräsdatei zu erstellen und im 3D Programm die Maße zu überprüfen. Anschließend wurden alle Teile auf Axels CNC-Fräse zur Probe aus günstigem Sperrholz gefräst und zusammen gefügt. Alles passte auf Anhieb und alles ist für den ersten Vorseriengnumpf vorbereitet.