Segelflug

Der „Segelflug“ gehört im MFV Schwarme zu den jüngsten Sparten. Hier sollen alle Mitglieder zusammengeführt werden, die große Freude am Segelflug haben. Gleichzeitig sollen ihre Interessen vertreten werden.

Der Bereich Segelflug bietet eine riesige Bandbreite an Möglichkeiten. Vom Easyglider über High-Tech-Klassen F3J/F3B/F3F bis hin zu Großseglern mit detailgetreuen Cockpitausbau. Ob es über eingebautem Elektromotor, mit der Winde oder im F-Schlepp in die Thermik geht, eines ist sicher: In der Gemeinschaft macht es am meisten Spaß.

Motorsegler

   

Der eingebaute Elektromotor ist die angenehmste Art in die Thermik zu starten. Es gibt sehr viele Modelle im Verein, die vom Easyglider bis hin zur ehemaligen KA6 mit 6m Spannweite reichen. Geflogen werden kann von Sonnenaufgang bis zum Sonnenuntergang.

Hochstart

 

Der „Modellsport“ hat bei vielen mit dem Amigo begonnen, der mit einem Gummiseil auf Höhe gebracht wurde. Der Verein besitzt eine selbstgebaute Hochstartwinde mit Benzinmotor, die früher rege genutzt wurde. Inzwischen wurde die Winde wieder instandgesetzt und kann für Segelflugzeuge bis 5 kg gern genutzt werden.

F-Schlepp

   

Der F-Schlepp ist die schönste Art den Segelflug in der Gemeinschaft zu erleben. Inzwischen hat der Verein mehrere Schleppmaschinen, die Segelflugzeuge mit bis zu 25 kg schleppen können. Aus den Nachbarvereinen Ristedt, Dötlingen, Langwedel und Verden gibt es viele Segelflieger und Schlepp-Piloten, die ebenfalls großes Interesse an gemeinsamen Treffen haben. Inzwischen werden kleinere Treffen vereinsübergreifend über eine gemeinsame WhatsApp Gruppe vereinbart.

Hangflug

   

Die nächstliegenden Hänge befinden sich im Weserbergland (siehe Fotos), der Rhön oder im Teutoburger Wald. Durch einen Tagesausflug lassen sich viele Hänge mit passender Windrichtung und einer Startüberhöhung von über 100m erreichen. Für den Spaß am Hangflug müssen es nicht immer die Alpen sein.

Urlaub

Viele Vereinsmitglieder verbinden den Urlaub mit dem Segelfliegen. In Österreich und Dänemark gibt es einige Pensionen die sich auf den Modellflug spezialisiert haben. Gern genutzte Unterkünfte sind die Tannenalm im Zillertal oder der Karawankenblick in Kärnten. Vielleicht klappt es ja demnächst mal mit einem gemeinsamen Vereinsurlaub.

Internet

Im Internet gibt es viele Möglichkeiten sich weiter zu informieren. Hier ist eine kleine Sammlung interessanter Links:

http://www.ig-segelflug.eu/
http://www.dwd.de/DE/fachnutzer/luftfahrt/teaser/luftsportberichte/fxdl40_eddh_node.html
http://www.slople.com/
http://wiki.rc-network.de/index.php/Hangflug

Kontakt

Ich hoffe, ich konnte euer Interesse wecken und freue mich über rege Beteiligung in der Sparte „Segelflug“.
Markus Lampe, Tel. 0160/8615925, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bei ruhigen Wetterbedingungen konnte Kai heute mit seiner ASW 20 den erfolgreichen Erstflug durchführen. Bilder findet ihr in unserer Mediathek.